Über das Projekt

Das Video startet beim Klick auf das Bild!
Bildung schafft Chancen                            
  • Vermittlung von elementaren Wissens- und Lebensgrundlagen

  • Grundlage für Chancengleichheit ermöglichen
  • Zukunftsperspektiven verbessern

  • Grundstein für zukünftige Berufsausbildung schaffen
  • Entwicklung zu selbstbewussten Frauen fördern
  • Stärkung eines neuen Rollenverständnisses von Frauen
Wer steckt hinter diesem Projekt?

Die Projektinitiatoren Andrea und Erwin (im Dezember 2020 verstorben) Reis nahmen 2010 an der Eröffnung einer neuen Krankenstation in Malambo / Malawi teil. Diese Station wurde federführend von Dr. Robert Spiegel aus Dornbirn aufgebaut.

Die Reise durch Malawi führte Andrea und Erwin auch in die Schule in Katete, die von Bruder und Schwester in Not unterstützt wird. Sie lernten die Schulschwestern und Mädchen persönlich kennen und besichtigten sowohl die Schule als auch die Internatseinrichtung.

Die verantwortlichen Schulschwestern empfingen alle sehr herzlich und die Mädchen präsentierten voller Stolz ihre selbst einstudierten Übungen. Die Schwestern erzählten von einem Patenschaftsprojekt, das ursprünglich von Mag. Thomas Smodics und Mag. Markus Fröhlich initiiert wurde. Leider wurde dieses Projekt aber nach dem allzu frühen Tod von Thomas nicht mehr fortgeführt. Andrea und Erwin  (beide ehemalige Lehrer) waren jedoch von dem Projekt sehr angetan und entwickelten die Idee und die Organisation dieses speziellen Patenmodells weiter. Seit 2013 besuchten Andrea und Erwin die Schule regelmäßig im Rahmen von organisierten Patenreisen.

Andrea hält laufend Kontakt mit den verantwortlichen Schwestern vor Ort – insbesondere der Direktorin Schwester Elizabeth, die laufend über die aktuellen Entwicklungen der unterstützten Mädchen informiert und den direkten Briefkontakt und Austausch mit ihnen ermöglicht.

Verein Patenprojekt Katete School Girls

Im Dezember 2020 ist Erwin Reis nach kurzer schwerer Krankheit verstorben. Auf seinen persönlichen Wunsch hin wurde der Verein Patenprojekt Katete School Girls gegründet, dem Andrea Reis als Obfrau vorsteht. Unterstützt wird sie dabei von einem mehrköpfigen, allesamt ehrenamtlichen Vorstandsgremium.

Was ist eine Schulpatenschaft?

Mit einer Schulpatenschaft unterstützt der jeweilige Pate ein Mädchen mit einem jährlichen Beitrag von EUR 220,-.Die Patenkinder aus Katete werden nach erfolgreicher Abschlussprüfung der Primary in die verschiedenen Secondary-Schulen aufgeteilt und weiter unterstützt.

Wie werden die Patenkinder ausgesucht?

In enger Absprache zwischen Direktorin Schwester Elizabeth und Andrea Reis werden anhand von aktuellen Biografien und Lebensumständen unterstützungswürdige Kinder ausgewählt.

Was beinhaltet diese Patenschaft?

  • Schulgeld für ein Jahr
  • Unterkunft mit Verpflegung im Internat
  • Betreuung durch Schwestern vom Orden der Rosary- Sisters.

Wie kann ich Pate werden?

Aktuell werden knapp über 240 Mädchen im Rahmen einer Direktpatenschaft unterstützt und begleitet.

Der jeweilige Pate bekommt auf Anfrage bei Andrea Reis (andrea.reis@cable.vol.at) gerne genaue Informationen. Sollte er sich für eine Patenschaft entschließen, wird ihm dann namentlich und durch ein Bild sein direktes Patenkind vorgestellt und er wird nach Möglichkeit auch jährlich in Briefform über seine Entwicklung informiert.

Der Verein „Patenprojekt Katete School Girls“ verantwortet den Einsatz der Spendengelder in Partnerschaft mit der katholischen Aktion „Bruder und Schwester in Not“.

Der aktuelle Projekt- Flyer zum Download (pdf)

Das Video